Tuchmacherstraße 7 • 84453 Mühldorf a. Inn • Tel. 08631 / 699 - 980 • Öffnungszeiten: Do. - Fr. 14.00 - 17.00 Uhr / So. 13.00 - 17.00 Uhr

Herzlich Willkommen im

Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn


Aktuell:

Vortrag „Das frühe Neumarkt“ (1269-1505) von Historiker Daniel Baumgartner

Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 19:00 Uhr

Der Markt Neumarkt feiert dieses Jahr seinen 700. Geburtstag. In diesen 700 Jahren hat der Markt nicht nur zahlreiche Kriege, Seuchen und Brände überstanden, sondern ist gewachsen und hat sich zur heutigen Stadt Neumarkt-Sankt Veit entwickelt.

Anlässlich dieses Jubiläums wird der Koordinator der Geschichtsarbeit des Landkreises Mühldorf und Neumarkter Stadtarchivpfleger Daniel Baumgartner im Rahmen eines Vortrages am 13.Juni 2019 um 19 Uhr im Turmbräugarten (Brückenstraße 15, Mühldorf am Inn) die Gründung des Marktes Neumarkt und deren Umstände erläutern. Außerdem wird er auf die wirtschaftliche Bedeutung des neu gegründeten Marktes für die Wittelsbacher Herzöge und die Frühgeschichte bis zum Ende des Landshuter Erbfolgekrieges 1505 näher eingehen.

Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen erhalten Sie unter info@museum-muehldorf.de, sowie telefonisch unter 08631 / 699 – 980.


Führung Skulpturen, ihre Künstler

Am Sonntag, den 23. Juni 2019, 15:00 Uhr, veranstaltet das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn eine Führung durch die Dauerausstellung „Skulpturen und Gemälde“.

Museumsvermittlerin Veronika Müller führt die Besucher durch die Sammlung und berichtet von bedeutenden Werken Mühldorfer Mal- und Schnitzwerkstätten, vor allem aus der Zeit zwischen dem 14. bis Mitte des 17. Jahrhunderts.

Unter den Museumsobjekten ist die Skulptur des „Thronenden Gott Vaters“, ein gewaltiges, 1,94 m großes Juwel aus der Renaissance und eine als „Taufkirchener Madonna“ bekannte gotische Marienskulptur aus der Werkstatt des als „Meister von Mühldorf“ bezeichneten Hans Paldauf.

© Landkreis Mühldorf a. Inn